Flight Attendant – The Training

Posted in My job
on Februar 25, 2017

Die Schulung – All you need to know

Immer wieder bekomme ich interessierte Fragen zu bestimmten Themen rund um den Job als Flugbegleiterin und Ihr wollt am liebsten alles wissen, was ich gut verstehe! 🙂 Heute geht es um ein Thema, welches sicherlich zu den aufregendsten und wichtigsten gehört und wozu ich vieles zu berichten habe: die FLUGBEGLEITER-SCHULUNG ! Wie läuft sie ab, wie lange dauert sie, was lernen wir da genau und vieles mehr…

In vorigen Posts habe ich Euch ja bereits einiges zu Bewerbung und Auswahltag geschrieben und jetzt habt Ihr es endlich geschafft – Ihr werdet Flugbegleiter bei der Lufthansa und startet bald mit der Schulung!

Herzlichen Glückwunsch! 🙂

Auswahltag geschafft – Wie geht es weiter?

Circa 2-3 Monate nach Eurem Auswahltag bzw. Casting wird die Schulung beginnen, manchmal schneller. Hierzu stehen Euch im „Karriere Cockpit“ verschiedene Start-Termine zur Auswahl, an welchen Ihr beginnen könnt. So habt Ihr noch mal die Möglichkeit, die letzten Vorbereitungen (z.B. Umzug etc.) gut zu planen. Hier solltet Ihr Euch möglichst sicher sein, wann Ihr starten möchtet. Im Notfall hättet Ihr bis zu zwei Monate vor Beginn noch 2 Mal die Möglichkeit, den Termin zu ändern.

Die Schulung wird 12 Wochen dauern und dann auch dort stattfinden, wo Ihr Euch beworben habt, also entweder in Frankfurt oder in München. Für uns in Frankfurt hieß das, dass wir immer zum Flughafen kamen, denn dort ist das Trainingscenter, in dem wir unsere Lehrgänge hatten.

Die Schulung – Wie geht’s los?

Zu Beginn der Schulung erfolgen zunächst einmal 2 Tage Online-Training. Das bedeutet, dass Ihr eigenständig am PC Lehrstoff durcharbeiten werdet, wie Inhalte lesen oder Videos anschauen. Das könnt Ihr noch gemütlich von zu Hause aus machen, bevor es dann heißt – Präsenztraining vor Ort in Frankfurt oder München! Die Schulungen in Frankfurt und München laufen übrigens identisch ab.

Ein besonders aufregender Termin steht dann gleich zu Beginn auf dem Plan: die Uniform-Anprobe in der sogenannten „Pillbox“ (die Lufthansa Kleiderkammer)! Für mich einer der schönsten Momente der Schulung! Das erste mal in die schöne Uniform zu schlüpfen und auszuwählen, welche Teile mir am besten gefallen – das war toll! 🙂 Dann werden Eure Uniform-Pakete in Auftrag gegeben und bereits 2 Wochen später ist alles auf Euren Körper maßgeschneidert abholbereit!

Eine weitere sehr spannende Information, welche Ihr gleich zu Beginn bekommen werdet ist, auf welches Modell Ihr geschult werde! Also werdet Ihr zukünftig die Boeing oder den Airbus auf der Langstrecke fliegen! Das Aufregendste war für uns dann erst mal die ganzen tollen Ziele auszukundschaften, die wir mit unserem Modell bald erreichen werden!

Was machen wir in der Schulung?

Relativ zügig macht Ihr während der Schulung einen Termin beim amerikanischen Konsulat aus, denn dort muss Euch ein spezielles amerikanisches Arbeitsvisum ausgestellt werden, damit auch Euren zukünftigen Flügen nach New York, Los Angeles oder Seattle etc. nichts im Wege steht! 🙂

Außerdem findet auch zu Beginn der Schulung der „Style & Smile Workshop“ statt. 🙂 Hier besprecht Ihr alles rund um das Thema perfektes Styling für den Einsatz an Bord. Welches Make up passt zu Eurem Typ, welcher Schmuck ist angebracht, wie kann man die Tücher binden und viele andere hilfreiche  Aspekte, die besonders die Mädels unter Euch sehr interessieren werden! 😉

Most Important

Die wichtigsten Blöcke, die Ihr ausgiebig behandeln werdet sind natürlich: Erste Hilfe, die Sicherheits-Trainings an Bord, CRM (Crew Ressource Management) und natürlich das Service Training.

Den Erste Hilfe Kurs kennt Ihr sicher schon von Eurer Führerschein-Prüfung und im Grunde genommen ist es sehr ähnlich. An Puppen üben wir Wiederbelebung und lernen alles über die Medikamente und Hilfsmittel, die wir an Bord haben, um im Notfall Leben zu retten.

In den Sicherheits-Trainings gehen wir zum Üben auf richtige Attrappen. In einer riesigen Halle gibt es alle Flugzeug-Modelle die wir fliegen und wir können unter nahezu realen Bedingungen jede Situation durchspielen, die uns an Bord theoretisch passieren könnte. Ein Brand, eine Notlandung oder eine Wasserlandung (wir üben tatsächlich auch in einem Rettungsboot in einem richtigen Pool 🙂 und vieles mehr. Natürlich werden die meisten von uns niemals in eine dieser Situation geraten (Klopf auf Holz), aber sollte tatsächlich einmal etwas sein, sind wir auf alles sehr gut vorbereitet und wissen, was zu tun ist!

Im CRM-Block geht es um die Arbeit innerhalb der Crew und das Verhalten an Bord. Wichtige Aspekte sind Kommunikation und das man lernt, wie man die Stärken im Team nutzen oder mit kritischen Situationen umgehen kann.

Das Service-Training ist wahrscheinlich selbsterklärend. 🙂 Dieses findet dann übrigens schon komplett in unserer Uniform statt! So bekommt man schon mal das Feeling für unseren neuen schicken Look und kann heraus finden, in welcher Kombination (Rock, Kleid, Hose etc.) man sich am wohlsten fühlt! Hier lernen wir alles rund um den gastronomischen Service an Bord. Wie sind die Abläufe, welche Getränke bieten wir an, wie funktioniert die Galley (die Bord-Küche) und wie organisiert man sich im Team, damit alles reibungslos und zügig abläuft.

Zwischen den Präsenz-Trainings im Trainings-Center finden auch immer mal wieder Blöcke statt, welche Ihr online am PC bearbeiten müsst und an welchen Ihr ab und an von zu Hause aus arbeiten und lernen könnt! Grundsätzlich gehen die Lehrgänge immer von Montag bis Freitag und manchmal hatten wir sogar zwischendrin einen ganzen Tag frei.

Wann geht’s endlich los mit dem Fliegen?

Zum Ende der Schulung seid Ihr nun fit und super vorbereitet um Eure ersten Flüge zu absolvieren! Insgesamt finden 3 Langstreckenflüge noch während der Schulung statt. Zwei davon in der Economy Class, einer in der Business Class. Für mich ging es damals mit meiner „Mitschülerin“ Carlotta nach Hong Kong, Chicago und Bangalore (Indien). Die Crew war super nett zu uns und hat sehr viel Rücksicht genommen. Es war wahnsinnig aufregend und wir hatten die beste Zeit mit unseren neuen Kollegen.

Anschließend an die Flüge bekommt Ihr Euren Arbeitsvertrag und dürft endlich richtig starten! Mit dem Vertrag beginnt übrigens Eure 6-monatige Probezeit, in welcher Ihr noch einen gewissen Neulings-Status bei den Flügen habt. Wenn Ihr dann die 6 Monate Probezeit erfolgreich hinter Euch gebracht habt, könnt Ihr auch endlich als Mitarbeiter vergünstigt fliegen! 🙂

Finanzielles

Öfter wurde ich schon gefragt, ob die Schulung etwas kostet, bzw. was für Kosten auf einen zukommen. Nein, die Schulung kostet Euch nichts. Für die gesamte Zeit der Schulung bekommt Ihr 1.240 Euro brutto von der Lufthansa ausgezahlt. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit einen Wohnungskostenzuschuss zu beantragen. Da könnt Ihr je nach Fall noch einmal bis zu 400 Euro brutto als Unterstützung bekommen.

Für die Schulung in München kann weiterhin während der Schulung ein Fahrtkostenzuschuss beantragt werden, von max. 100 Euro brutto pro Monat.

 

So, ich hoffe Ihr habt wieder viel Neues erfahren, was vielleicht die eine oder andere Frage beantwortet hat oder was Euch schon lange interessiert hat! Wie immer gilt – Ihr habt noch Fragen? Dann her damit!! 🙂

 

Weitere Beiträge, die interessant für Euch sein könnten:

Crew Life = Family Life ?

Flight Attendant – My To Dos

10 Reasons why Flight Attendant is the better Job

Flight Attendant – How to Apply?

Flight Attendant – A Job for you?

Come Fly with Me!

11 Comments

  • Reply Loreen

    Hallo Katrin,
    habe deinen Blogeintrag mit Begeisterung gelesen, da es auch für mich bald in die Schulung geht
    Ich hätte eine Frage zu den Flugzeugtypen, auf die man geschult wird- darf man sich einen Typ aussuchen oder wird man zugeteilt? Und stimmt es, dass man nach ca. 6 Monaten dann den Flugzeugtyp wechselt?
    Danke schonmal im Voraus

    Februar 26, 2017 at 1:38 pm
    • Profilbild von Flyingfoxy
      Reply Flyingfoxy

      Hi Loreen!
      Das ist ja cool! Dann herzlichen Glückwunsch schon mal! 🙂
      Nein, man kann sich den Typen nicht aussuchen. Je nach Bedarf werden mehr Lehrgänge auf das eine oder das andere Modell geschult.
      Welches Modell es dann für Dich wird, erfährst Du erst vor Ort. Es kann sein, dass mittwochs dann ein Lehrgang für die Boeing gestartet hat und freitags einer für den Airbus. Es hängt also quasi davon ab, welches Datum Du zum Start auswählst. Was man aber soweit ich weiß vorher nicht erfährt. 😉

      Und Du wechselst auch nicht den Flugzeug-Typen. Du fliegst immer das Langstreckenmodell auf das Du geschult wurdest plus die Kurzstrecken-Flugzeuge, die wir alle fliegen (A319, A320, A321) und dann kommt später noch der A340 dazu. Aber man wechselt nicht.
      Ich hoffe das hilft Dir weiter! 🙂
      Liebe Grüße, Katrin

      Februar 26, 2017 at 3:08 pm
  • Reply Sarah

    Hey Katrin,
    wie spannend! 😀 Eine ehemalige Kollegin von mir hat sich nun auch dem Fliegen jobmäßig zugewandt. Ein toller Einblick in einen Job, den ich niemals machen würde, aber es ist klasse wie viel dahintersteckt. Ich freue mich auf weitere Beiträge von dir über deine Job!

    Liebe Grüße
    Sarah

    Februar 27, 2017 at 10:52 am
    • Profilbild von Flyingfoxy
      Reply Flyingfoxy

      Hi Sarah!
      Vielen Dank!! 🙂
      Wer weiß, vielleicht kommt ja doch noch DER Beitrag von mir, der dich überzeugen wird…!? 😉 Was meinst Du?
      Liebe Grüße, Katrin

      Februar 27, 2017 at 11:52 am
  • Reply Franziska

    Hey!
    Super Blog, beantwortet mir doch einige Fragen ☺✌
    Hier hätte ich noch eine: wie ist das denn mit der Zeit zwischen den Flügen? Habe ich die Chance ab & zu einen oder mehrere Tage in einer tollen Stadt zu verbringen, ohne Urlaub zu nehmen? ☺
    Ganz liebe Grüße, Franziska

    März 7, 2017 at 10:12 pm
    • Profilbild von Flyingfoxy
      Reply Flyingfoxy

      Hi Franziska!
      Vielen Dank!! 🙂
      Na klar haben wir Zeit vor Ort! Das ist ja mit das Beste an unserem Job! Je nach Länge der Flugstrecke sind es 24h bis zu ca. 3 Tage! Immer Zeit um tolle Dinge zu unternehmen und erleben! Und dafür müssen wir natürlich keinen Urlaub nehmen! 😉
      Liebe Grüße,
      Katrin

      März 7, 2017 at 10:45 pm
  • Reply Flyingfoxy | how beautiful is this world - Die Kurzstrecke - Flyingfoxy | how beautiful is this world

    […] Flight Attendant – The Training […]

    Mai 29, 2017 at 11:33 am
  • Reply Flyingfoxy | how beautiful is this world - One Day in NEW YORK - Flyingfoxy | how beautiful is this world

    […] Flight Attendant – The Training – hier erfahrt Ihr alles über die Schulung […]

    Juli 16, 2017 at 3:22 pm
  • Leave a Reply

    You may also like

    Zur Werkzeugleiste springen